Für ihr kulturelles, unterstützendes Engagement bedanken wir uns bei:

Ramsperger Kirchheim/Teck

Presse

Die Musiknacht in der Presse

 

 

 

 

Pressematerial für redaktionelle Arbeiten

 

Aktuelle Presseberichte

 

Presseberichte vergangener Musiknächte

 

 

Pressematerial für redaktionelle Arbeiten

 

Hinweis:

Das hier zum Download angebotene Material in Form von Texten, Bildern und Videos unterliegt dem Urheberrecht. Er darf nur zu redaktionellen Zwecken und zur Werbung in Zusammenhang mit der Kirchheimer Musiknacht 2017 verwendet werden. Sämtliche Bands, Künstler und alle Sponsoren können dieses Material ebenso uneingeschränkt für Werbezwecke und Berichterstattungen in jeglicher Form verwenden. Eine anderweitige Nutzung bedarf der Zustimmung der Kirchheimer Musiknacht // Holz GmbH.

 

Presskit Kirchheimer Musiknacht 2017 (43MB)

 

 

Aktuelle Presseberichte

 

folgen...

 

 

Presse- und Medienberichte vergangener Musiknächte

 

Teckbote vom 24.05.2016

 

 

Nach dem Rückzug von Michael Holz als Bärenwirt und Andreas Kenners Wechsel in den Landtag fragten sich viele, was aus ihrem gemeinsamen Projekt Kirchheimer Musiknacht wird.

Andrea Barner
Die Musiknacht-Macher Michael Holz und Andreas Kenner. Foto: Andrea Barner
Die Musiknacht-Macher Michael Holz und Andreas Kenner. Foto: Andrea Barner
Kirchheim. Michael Holz hat sich leicht verspätet. Er hat noch die druckfrischen Programmhefte zur größten Kirchheimer Veranstaltung im Jahr abgeholt. Die Vorbereitungen zum Mammutprojekt 2016 sind weitgehend abgeschlossen. "68 Bands und DJs, 50 verschiedene Schauplätze, 12 Bühnen", fasst Michael Holz das Musiknachtangebot zusammen. Er erwartet dazu bis zu 15 000 Besucher – wenn das Wetter mitmacht. Das alles auf die Beine zu stellen und umzusetzen, bedeutet wie in jedem Jahr einen großen Organisationsaufwand. Doch die "Musiknacht-Manager" Holz und Kenner ziehen das jetzt seit fast zwei Jahrzehnten mit viel Herzblut, großer Professionalität und viel Erfolg durch.


"Wir haben ein Gerüst", spielt Andreas Kenner den enormen Aufwand herunter. "Viele Bands bewerben sich. Wir könnten im Grunde drei Musiknächte machen von der Zahl der Bewerber her." Die Kirchheimer Musiknacht gilt mittlerweile als eine der bekanntesten im Land. Wer als Band etwas auf sich hält, will hier mal dabei sein.

Den Bands aufgrund des Andrangs abzusagen, fällt Michael Holz schwer. "Einerseits will man auch mal neue Impulse setzen, andererseits haben wir natürlich ein paar feste Größen wie Calo Rapallo." Zu den Gesetzten zählen unter anderem auch die "Bang Bags", die "Flipmans" oder "Miss Foxy". Der Wirt am Schlossplatz will überhaupt nur die "Dicken Fische" vor seiner Tür. Die Favoriten und "Rampensäue" haben sich also im Laufe der Jahre herauskristallisiert. Die haben ihr eigenes Publikum, da ist Stimmung garantiert. Manche Bands kommen jedes Jahr.

Bei aller Routine gehört für Holz und Kenner aber auch Experimentierfreude zur Musiknacht. Sie erinnern sich, dass letztes Jahr in der Milchbar eine ziemlich schrille Lady schräge Töne angeschlagen hat, was unerwartet gut ankam. Oder vor zwei Jahren wurde eine Harfenkünstlerin engagiert. Andreas Kenner hat sich "dann erst mal geopfert, damit wenigstens einer zuhört. Wir waren völlig überrascht, als wir auf einmal noch 50 Stühle zusätzlich reinstellen mussten."

Bis die "Partymeile" steht, kümmert sich eine kleine Armee von Leuten um den Aufbau der Bühnen, der Licht- und Soundanlagen, es gibt Absperrungen, Umleitungen, Parkverbote, reservierte Parkplätze, Hinweisschilder. Über 80 Sicherheitsleute werden in der Fußgängerzone unterwegs sein. Die Fußballvereine aus Dettingen und Holzmaden bauen die Bühnen auf und ab, verschiedene Firmen kümmern sich um die Stromversorgung und vieles mehr, der städtische Bauhof um Beschilderungen. Manches kann schon am Tag vorher erledigt werden. Allerdings: Der Marktplatz und die Außenbereiche verschiedener Geschäfte sind bis Samstagnachmittag geöffnet. Da heißt's nach Ladenschluss schnell sein mit den letzten Aufbauten, denn dann stürmen schon die Zuschauer die Locations. Da muss vorher alles punktgenau passen und jeder Handgriff sitzen.

Michael Holz und Andreas Kenner halten auch in diesem Jahr die Fäden in der Hand. Der ehemalige "Bärenwirt" ist alles andere als in Rente gegangen. Er berät nun verstärkt andere Gastronomen, organisiert im Hintergrund und kann sich der Musiknacht widmen, die rechtlich unter "Holz GmbH" läuft.

"Es ist ja jetzt auch nicht so, dass du 24 Stunden bloß noch im Landtag sitzt", sagt der Landtagsabgeordnete Andreas Kenner. "Anne" engagiert sich bei der Musiknacht im gleichen Maß wie vor der Wahl. Er verteilt zum Beispiel Programmhefte in Kneipen und Straßencafés oder klebt Plakate. "Das ist irgendwie auch ein Hobby von mir", sagt er und versichert, dass natürlich außerhalb Kirchheims eine beauftragte Firma diese Jobs erledigt. "Aber hier in Kirchheim haben wir das schon immer so gemacht."

Wie in den Jahren zuvor werden Holz und Kenner ein kleines Ritual pflegen. Drei Wochen nach der Veranstaltung entscheiden die beiden, ob und wie es im nächsten Jahr weitergeht. Kenner hat seiner Frau Barbara "eigentlich versprochen, dass ich mit 60 aufhöre. Das wäre dann im Dezember". Allerdings stünde 2017 ein Jubiläum an: Es wäre die 20. Veranstaltung unter gleicher Regie.

Informationen zur Kirchheimer Musiknacht

Die Kirchheimer Musiknacht beginnt am Samstag, 4. Juni, um 12 Uhr an der Bühne vor dem Rathaus; kurz darauf wird auch vor dem Wachthaus die erste Band auftreten. 

Ab 18 Uhr wird Kirchheim innerhalb des Alleenrings zu einer einzigartigen riesigen Livebühne. Musiker aus der Region und internationale Gäste werden erwartet, neben "alten Bekannten" sind auch viele neue Gesichter dabei, die ihre Musik präsentieren. 
Zur Partymeile gehört auch die Dettinger Straße mit mehreren Music Acts – und die Stadthalle, wo am Ende noch bis in die Morgenstunden Party gemacht wird. 
Sechs weitere "Zum Schluss Partys" lassen's bis in die Morgenstunden krachen, dann allerdings nicht im Freien, sondern in Clubs und Kellern.

Der Eintritt zur Musiknacht kostet im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Rund um die Innenstadt gibt es viele kostenlose Parkmöglichkeiten, in den Tiefgaragen Krautmarkt und Nanz Center kostet das unbegrenzte Parkticket 2 Euro.

Details zu der Veranstaltung gibt es im Internet unter www.musiknacht.tv. Außerdem werden Programmhefte überall kostenlos verteilt oder liegen in Geschäften und Gaststätten aus. ab

 

Kirchheimer Markt vom 04.05.2016

 

 

 

 

Teckbote Kirchheim vom 15.06.2015

 

 

 

Teckbote Kirchheim vom 09.06.2015

 

 

 

K7 Kirchheim 03.06.2015

 

 

 

Kirchheimer Markt vom 6. Mai 2015

 

 

 

- Radio 107,7 mit Live-Reader zur Musiknacht

 

hier anhören>>>

 

 

- Aus Teckbote Kirchheim/Teck 02. Juni 2014 (nach der Musiknacht)

 

Die Musiknacht in der Presse

 

- Aus Teckbote Kirchheim/Teck Juni 2013

 

Die Musiknacht in der Presse

 

 

- Aus Teckbote Kirchheim/Teck Juni 2012

 

thumb-1

 

- Aus Teckbote Kirchheim/Teck 2011

 

thumb-1

 

 

 

Ihre Werbefläche auf der Kirchheimer Musiknacht

WerbeFläche Musiknacht

Wir bieten Ihnen zahlreiche attraktive Werbeflächen für Ihr Unternehmen, Aktionen und Veranstaltungen und Produktwerbung

 

weiterlesen

Rückblick auf vergangene Musiknächte

Rückblick

Schauen Sie in die Bildergalerien und Programmhefte der letzten Jahre, um zu sehen, weshalb die Kirchheimer Musiknacht Kult ist...

 

weiterlesen

 

Für ihr kulturelles, unterstützendes Engagement bedanken wir uns bei:

Sponsoren Musiknacht 2014 Ramsperger Leki Clever Fit Sportstudio WUD Systemhaus Photo Schneider Zur Website des Kö8

 

Für ihr kulturelles, unterstützendes Engagement bedanken wir uns bei:

Zur website von Partidios Zur website vom Sommernachtskino Zur website von Kapp Zur website des Kirchheimer Weindorfes Zur website von Radio 107,7 Zur website vom Queens Zur website der Kirchheimer Info Zur website vom Alten Wachthaus Zur website der Stadt Kirchheim Zur website vom Autohaus Gross Zur website von Battenschlag Zur website vom Juwelier Schairer Kieferorthopädie Kirchheim Zur website von Publick Zur website vom Kopierland Zur website der Kelter in Notzingen Zur website von Fischer & Wagner Zur website vom Mietloft Zur Website vom Streetfood Kirchheim Zur website von Putzkult